Peter Selg (Hg.), Rudolf Steiner "Seelenkalender" in der Fassung der Handschrift

€42,00 Incl. btw
Das Manuskript des Seelenkalenders verfass-
te Rudolf Steiner sehr wahrscheinlich Ende
Februar 1912 in München – auf den Bogen
eines Briefpapiers, «in einem Zuge» und mit
nur sehr wenigen Korrekturen; es wurde
1972 in den «Beiträgen zur Rudolf Steiner Ge-
samtausgabe» erstmals veröffentlicht. Die bib-
liophile Sonderausgabe (Faksimile in Origi-
nalgröße) erschien zum 100. Jahrestag der
Grundsteinlegung des Johannesbaus, verbun-
den mit einem längeren Essay zu seinen geis-
tigen Hintergründen («Christian Rosenkreutz,
die Stiftung der ‹Gesellschaft für theosophi-
sche Art und Kunst› und der ‹Kalender
1912/13›»). Die Ausgabe ist Hella Wiesberger
gewidmet, die sich – nach Marie Steiner-von
Sivers – wie niemand anderes im 20. Jahr-
hundert um die Edition des Werkes von Ru-
dolf Steiner verdient gemacht hat und viele
Jahrzehnte im Sinne des Stiftungs-Impulses
gearbeitet hat.
ISBN 978-3-905919-53-0, gebonden groot formaat, 96 blz. met 24 afbeeldingen, Ita Wegman Verlag
 
0 sterren gebaseerd op 0 beoordelingen
Door het gebruiken van onze website, ga je akkoord met het gebruik van cookies om onze website te verbeteren. Dit bericht verbergen Meer over cookies »
Door het gebruiken van onze website, ga je akkoord met het gebruik van cookies om onze website te verbeteren. Dit bericht verbergen Meer over cookies »